Papimi Menü - Home
Papimi Menü - Funktion
Papimi Menü - Technik
Indikationen, Anwendungen
zur Historie der Papimi Methode
Referenzen, die Aussagen unserer Kunden
Papimi Studio Freilassing Kontaktdaten, Mail und Telefon
Papimi Studio Freilassing Impressum



Panos Pappas

Die Geschichte



Wieso ist PAP IMI® entstanden? Nachdem in Frankreich im Jahre 1928 ein recht unscheinbares Büchlein von Charles Lavalle "Le Cancer: Dérangement Èlectrique" (Krebs - eine elektrische Störung) erschienen war, versuchten verschiedene Forscher, vor allem aus dem Ingenieurbereich, elektrische Impulsgeräte zu entwickeln, mit welchen auf eine nicht invasive Art und Weise diverse Leiden, u.a. auch Krebs, therapiert werden konnten.
Unter diesen Forschern müssen dabei vor allem der in Frankreich lebende Russe Georges Lakhovsky (1870-1943), der Amerikaner Royal R. Rife (1888-1971), der in Frankreich lebende Italiener Antoine Priore (1912-1983), der teilweise in den USA lebende Italiener Gianni A. Dotto sowie der griechische Professor für Mathematik und Physik Panagiotis T. Pappas (geb. 1947) genannt werden. Dabei erweist es sich als ein glücklicher Umstand, dass alle diese Forscher – mit Ausnahme von Rife – die von ihnen entwickelten Gerätschaften durch Patente geschützt hatten, so dass man zumindest einen groben Eindruck über die Entwicklungsgeschichte dieser Geräte hat.

Panos T. Pappas beobachtete als Student im Rahmen seiner Forschungen über Blitze in den USA die erstaunliche Heilung seines Professors und Freundes Graneau von einem schwerem Krebsleiden mit Metastasen im ganzen Körper, als dieser ebenfalls mit höchsten Stromstärken arbeitete. Bewegt von den unerklärlichen Vorgängen, die zur unerwarteten Heilung seines Professors führten, vertiefte sich Pappas in Berichte und Veröffentlichungen seiner wissenschaftlichen Vorgänger Tesla, Lakhovsky, D’Arsonval, Priore und Rife und in Aufzeichnungen der Academie Francaise, sowie in einen Artikel der angesehenen englischen medizinischen Zeitschrift „The Lancet“ im Jahre 1880, in der erstmals eine Heilung von Krebs nach Blitzeinschlag dokumentiert wird.
Pappas erkannte die Zusammenhänge zwischen Blitzen und Revitalisierung und begann mit seinen Forschungen über die physikalischen Vorgänge in biologischen Zellen und deren Energieerzeugung bzw. energetischen Umsetzung der zugeführten Nährstoffe. Seine Forschungen führten zu einer Reihe neuer Erkenntnisse über die Funktionsweise der Zellmembran, dem Energiehaushalt der Zelle und dem Zusammenwirken der Zellen untereinander als Grundlage für die biochemischen Vorgänge in lebenden Organismen.
Nach dem Studium einschlägiger Literatur hat Dr. Panos Pappas in den folgenden Jahren ein medizinisches HF-Impuls-Gerät entwickelt, daraus ist das heutige PAP IMI – Nicht Invasives Nano Impuls Therapiegerät – entstanden.



.